„Wir haben fertig ;-))“

Adjuvo verfügt ab sofort über drei neue Seminarräume. Liebevoll gestaltet und mit dem Flair, den nur Altbauten vermitteln können, haben wir in vielen Stunden ehrgeiziger Arbeit drei wunderbare Kreativ- und Arbeitsbereiche geschaffen.

 

 

Vernetzungsgespräch mit Lebenshilfe Liezen

Lieben Besuch von unseren Kolleginnen der Lebenshilfe Ennstal erhielten wir am 16. Februar 2012. Immer wieder hatten wir in gemeinsamen Bemühungen um unsere Klienten miteinander zu tun, und so war es höchst an der Zeit, uns in entspannter Runde mit den jeweiligen Tätigkeitsfeldern bekanntzumachen. Die Lebenshilfe Ennstal bietet ja mittlerweile ein breit gefächertes Angebot für Jugendliche, die Unterstützung in beruflichen Belangen benötigen. Herzlichen Dank hier noch einmal für die interessanten Einblicke in die Bereiche Arbeitsassistenz, Jugendcoaching, Jobcoaching und Berufsausbildungsassistenz und die lebendige Diskussion. Foto: (von links) Claudia Huber und Petra König, ADJUVO, Sabine Dietl, Arbeitsassistenz, Elke Knaus und Mag. Kathrin Miedl, BAS, Susanne Kalintsch, Jugendcoaching, Dorothea Hasler, Arbeitsassistenz, Karoline Binder, Teamleiterin Arbeitsassistenz, Wolfgang Reiter, ADJUVO

Unser erstes Adjuvo-Baby Cian

Zum Großteam am 3. November erhielten wir ganz lieben Besuch vom kleinen Cian, der mangels eigenen Fahrzeugs seine Eltern Claudia und Christian Spreitz mitbrachte. Cian wurde am 27. August 2011 geboren und wir konnten uns ausgiebig davon überzeugen, dass er an Intelligenz, Schönheit, Gesundheit, Ehrgeiz, Kreativität etc. seinen fürsorglichen Eltern in nichts nachsteht. Auch von dieser Stelle aus wünschen wir Cian und seinen Eltern noch einmal alles erdenklich Gute und freuen uns natürlich auch schon darauf, Claudia bald wieder im Team der EZH willkommen heißen zu dürfen. Foto: (von links) Bettina Rieger, Christine Schmiedhofer, Christian Spreitz, Claudia Spreitz mit Cian, Claudia Huber, Petra König

Fortbildung zur „Kommunikation“ auf der Tauplitzalm 29. und 30.9.2011

Auch in diesem Jahr zog sich das EZH-Team der Adjuvo in die Abgeschiedenheit der Tauplitzer Berge zurück, um konzentriert an wichtigen Themen für die Betreuung zu arbeiten. Während es im Vorjahr um die spezifischen Stärken der Maßnahme "Erziehungshilfe" ging, widmete man sich in diesem Jahr ausführlich dem Thema Kommunikation. Ausgehend von verschiedenen Kommunikationsmodellen ging es in Theorie und ausgiebiger Praxis um die Themenbereiche Problembesitzerfolgreiche Kommunikation, aktives Zuhören, hilfreiches Beistehen u.v.m. Im Speziellen wurde das Modell der Familienkonferenz des amerikanischen Psychologen Thomas Gordon vorgestellt. Foto: (von links) Wolfgang Reiter, Bettina Rieger, Andreas Kaufmann, Claudia Huber, Petra König, Karin Renn

Vernetzungsgespräch mit Jugend am Werk (JAW)

Die berufliche Integration der uns anvertrauten Jugendlichen ist auch im Erziehungshilfebereich oftmals ein wichtiges Thema. Deshalb haben wir uns besonders gefreut, einen Experten in diesen Fragen, Herrn Herbert Leitner von Jugend am Werk, zum Vernetzungsgespräch in unserem Büro begrüßen zu dürfen. Herr Leitner referierte sehr informativ über die verschiedenen Angebote von JAW sowie über die verschiedenen Zugänge zu diesen Angeboten. In der anschließenden Diskussion konnten viele aktuelle Fragen, die unsere Klienten betreffen, geklärt werden. Auch von dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Jugend am Werk und insbesondere den Referenten, Herrn Herbert Leitner. Foto: (von links) Claudia Huber, Petra König, Wolfgang Reiter, Herbert Leitner, Andreas Kaufmann, Bettina Rieger, Christine Schmiedhofer, Karin Renn, Thomas Kern